Winterdiesel

                                     Diesel-Kundeninformation                                            Energie/Infobutton1.png           
                                        sicher durch den Winter
                         Wichtige Information zum Raiffeisen Winter-Diesel
 

Beugen Sie bereits jetzt unangenehmen und aufwendigen Reklamationen vor

Beachten Sie die Daten für die unterschiedlichen Diesel-Qualitäten nach DIN EN 590

 

Dieselkraftstoff (Übergangs- und Winterware)

Termine nach DIN EN 590

 

     01.10.-15.11.                16.11.-29.02.                 01.03.-14.04.                15.04.-30.09.

         -10°C                           -20°C                            -10°C                            0°C

 

Diese Termine sind die gesetzlich vorgeschriebenen Termine.

Häufig wird die Winterware ein paar Tage eher ausgeliefert.

 

Tipps für den Diesel-Winterbetrieb: 

  1. Kraftstoffleitungen und –filter in den Fahrzeugen und Tanksäulen vom Kondenswasser reinigen – sonst gibt’s Probleme!
  2. Kondenswasser im Lagertank beeinträchtigt die Winterfestigkeit!
  3. Diesel-Lagertanks rechtzeitig auf Winterware umstellen – möglichst vorher leerfahren!
  4. Restbestände Sommer-Diesel im Lagertank senken die Winterfestigkeit je nach Anteil erheblich
  5. Paraffinausscheidungen oder eingefrorene Leitungen können nur durch Wärme behoben werden.
  6. Achtung: entgegen früherer Empfehlungen wird seitens der Automobilindustrie von jeglichen Beimischungen im Dieselkraftstoff dringlichst abgeraten.                                                                                                                                                                               Bei Rückfragen wenden Sie sich vorher immer an Ihren Fahrzeughersteller.
  7. Nur wenn auf dem Lieferschein der Anfangsbestand und die Tankgröße (Volumen) vermerkt wurden, kann eine Reklamation bearbeitet werden. 

Unser Merkblatt zum Herunterladen finden Sie HIER