Stellen Sie einen Pflegeplan auf

Vögel sind Frühaufsteher. Das werden wir auch, wenn wir sehen, wie eifrig sie morgens auf das frisch zubereitete Keimfutter, die Früchte oder die Insekten warten, vor allem, wenn sie Junge zu versorgen haben. Setzen Sie deshalb für die Fütterung eine frühe Zeit an, die auch für die Sonn- und Feiertage gelten muss, denn bei nicht wenigen Arten werden die noch kleinen Nestlinge nicht mehr angenommen oder gar aus dem Nest geworfen, wenn nicht rechtzeitig Futter zur Verfügung steht. Planen Sie wöchentlich einen festen Tag zum Saubermachen ein. Dann sollten Käfige, Sitzgelegenheiten sowie Futter- und Wassernäpfe gründlich gereinigt oder gegen saubere ausgetauscht und der Sand erneuert werden. Das gilt auch für die Badehäuschen oder Badeschalen und das Spielzeug. Machen Sie einmal im Monat eine besonders gründliche Reinigung, bei der die Zweige und Äste erneuert werden. In einer Außenvoliere sind außerdem Sand und Grassoden gegen frische auszutauschen. Dabei können den Vögeln auch die Krallen gekürzt werden, falls das erforderlich sein sollte. Einmal im Vierteljahr sind Käfige und Volieren zu desinfizieren, desgleichen alles Zubehör und besonders die Nistkästen oder Körbchen, nachdem die Vögel diese verlassen haben. Bei dieser Gelegenheit sollte auch der Maschendraht und die ganze Konstruktion der Außenvolieren auf Schwachstellen überprüft werden. Es kann sonst vorkommen, dass Vögel herausfallen oder Feinde wie Ratten oder Wiesel hinein gelangen.

© 2018 Raiffeisen Waren Genossenschaft Rheinland eG
Kontakt: info@raiffeisen-rheinland.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK