Unterwasserpflanzen

Neben Schwimmpflanzen sind auch verschiedene Unterwasserpflanzen in einem Gartenteich zu finden. Diese Pflanzen sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht im Teich, indem sie den Teich mit wichtigem Sauerstoff anreichern. Beliebte Arten der Unterwasserpflanzen sind Hornblatt, Tausendblatt, Wasserpest, Teichfaden und verschiedene Seegrasgewächse. Das Hornblatt wächst in nährstoffreichen und ruhigen Süßwassergewässern und ist daher ideal für einen Zierteich geeignet. Dieses Unterwassergewächs wurzelt nicht und ist daher freischwimmend. Tausendblattpflanzen sind ebenfalls Süßwassergewächse, die im Gartenteich in einer Tiefe von 5 cm bist 20 cm wachsen. Die Blätter des Tausendblatts sind gefiedert und die Blüten wachsen leicht über der Wasseroberfläche. Die Wasserpest ( Elodea ) kann bis zu 3 m groß werden und verbreitet sich in unseren Breitengraden dadurch, dass Stängel abbrechen, die dann weiterwachsen. Diese Unterwasserpflanzen wurzeln im Teichuntergrund. Unterwasserpflanzen benötigen in der Regel keine besondere Pflege. Dünger sollte einem Teich nur in Ausnahmefällen zugefügt werden, da ein Gartenteich durch abgestorbene Pflanzenteile, Fischkot und andere organische Stoffe in der Regel über genügend Nährstoffe verfügt.

© 2018 Raiffeisen Waren Genossenschaft Rheinland eG
Kontakt: info@raiffeisen-rheinland.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK