juechen_logo.JPG rheinland_logo.JPG

Überblick über die Geschichte der RWG Rheinland
Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Rheinland eG

 

 

 

 

1896 23 Wegberger Landwirte versammeln sich in der Gaststätte Winkens und beschließen die Gründung einer Molkereigenossenschaft:

Wegberger Molkerei eG

100 Jahre Broschüre







Wegberger_Molkerei.JPG

 

 

 





1896 Gründungsprotokoll

 

 

 

 

 

 

 

 

Bahn 2

 

 

 

 

 

 

 

 

MWG Gebäude

 

 

 

 

 

 

 

 

Tankfahrzeug

 

 

 



 

 

RaiMa Rheindahlen

 

 

 

 

 

 

 



agrar_Erkelenz.jpg

 Wuelfrath_Getreideannahme.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suechteln_2010

 

 

 

 

 

 

 

Photovoltaikanlage Kempen

 

 

 

 

 

 

 

 Raiffeisen-Markt Wülfrath

 

 

1897 Nach kurzer Bauzeit wird die Molkerei in Betrieb genommen
1913 Betriebserweiterung, Aufnahme in das Statut auch der „Bezug und Absatz landwirtschaftlicher Erzeugnisse", Eröffnung einer Käserei zur Herstellung von „Delikatesskäse"
1914 - 1917 Erster Weltkrieg mit seinen Hungersnöten, die Molkerei wird zwangsbewirtschaftet, die Käserei muss schließen
1921 Erwerb eines zusätzlichen Grundstücks, Bau eines Lagergebäudes
1939 - 1945 Zweiter Weltkrieg. Bombentreffer zerstören zum größten Teil die Molkerei und das Lager
1954 Um- und Erweiterungsbau in Wegberg
1965/66 Übernahme des Warenbereichs der Raiffeisenbank Arsbeck
1966 Bau der ersten Großsortieranlage für Kartoffeln
1971 Einweihung des ersten wärmegedämmten Großboxenlagers für Chipskartoffeln in Deutschland
1979 Übernahme des Warenbereiches der Spar- und Darlehenskasse Wegberg - Rath Anhoven
1981 Fusion mit der Warengenossenschaft Mönchengladbach - Rheindahlen
1986 Übernahme der Warengenossenschaft Mönchengladbach - Herrath
1989 Fusion mit der Jüchener Molkerei
1993 Fusion mit der Landwarengenossenschaft Erkelenz
1995/96 Errichtung eines Baustoff-Fachhandelszentrums in Herrath
1999 Fusion mit der RWG Kempen-Willich

Namensänderung zu Raiffeisen-Waren-Genossenschaft Rhein-Maas eG
Sitzverlegung nach Willich
Schließung des Verwaltungsgebäudes (Alte Molkerei)
30.09.1999 Schließung des Lagers Rheindahlen
2002 Kooperationsvertrag mit der RG Niederberg
Schließung des Raiffeisen-Marktes Wegberg nach einem Brand im Februar 2002
2003
Übernahme des Landhandels Rütten in Lövenich
2004
Schließung des Lagers Herrath
2005 Fusion mit der RG Niederberg eG
Namensänderung zu RWG Rheinland eG

Umbau und Neugestaltung des Lagers Wülfrath

Schließung des Tanklagers Arsbeck

Juni 2005 Eröffnung des Neubaus „Agrarzentrum Erkelenz" an der Tenholter Strasse, pünktlich zur Ernte 2005
2006
Verkauf des Lagers Wegberg
2007

 

Schließung des Lagers Otzenrath wegen der Erweiterung des Tagebaus Gartzweiler
2008
Kauf der Siloanlage Hochneukirch
2009

 

Schließung des Silos Mettmann

Erweiterung des Agrarzentrums Erkelenz um 3 Getreidesilos auf eine neue maximale Lagerkapazität von 17.500 t

2010

 

Ausbaustufe I des Agrarbereichs Wülfrath . Erneuerung der Getreideannahme und Erweiterung der Lagerkapazität.

Pacht des Agrarlagers mit Raiffeisen-Markt in Viersen – Süchteln von der Wilhelm Weuthen KG

2010

Inbetriebnahme der Photovoltaikanlagen

Kempen: 104 kWp

Erkelenz : 130 kWp und 32,4 kWp

 2011  

Ausbau der Lagerkapazität im Agrarzentrum Erkelenz:

Bau eines Rundsilos mit 2500 to Lagerkapazität

 

Baubeginn Raiffeisen-Markt Wülfrath. Abriss des alten Gebäudes.
Während der Bauphase zieht der Raiffeisen-Markt ins Zelt , Zur Fliethe 51-53

 

31.12.2011 Schließung des Marktes in Viersen-Süchteln
2012 März 2012 Eröffnung des neuen Raiffeisen-Marktes Wülfrath

Erhöhung der Annahmekapazität am Standort Willich durch Neubau/Erweiterung der Getreideannahme
2013 Januar 2013 Schließung des Raiffeisen-Marktes Neviges
Ausbau des Agrar Standortes Wülfrath mit drei weiteren Silos
2014 Modernisierung der Getreideannahme Willich
2015 Ubernahme der Geschäftsstelle Korschenbroich-Glehn von der RWZ Rhein-Main zum 01.01.20105

 

 

Zur Geschichte der Vorgänger Genossenschaften: Geschichte_Dia.JPG

 

Geschichte der Genossenschaft
Hüls - St. Hubert
12. Juni 1891 Gründung St. Hubert

Bahn 1

 







Bahn 3

 

 

 

 

 

 

 

 

St hubert

 

 

 

 

 

 

 

 

RaiMa Erkelenz

 

 

 

 

 

 

 

8. Mai 1891 Gründung Hüls
1925 Der Spar- und Darlehnskassenverein St. Hubert übernimmt die bis dahin selbstständig gewesene LBAG St. Hubert
1928 Entfällt in der Firmierung die Bezeichnung „Verein"
1957 St. Hubert: Umfirmierung in Spar- und Darlehnskasse e.G.m.u.H
1958 St. Hubert stellt von der unbeschränkten auf die beschränkte Haftung um
1961 Verschmelzung mit Orbroich
1963 Hüls: Umstellung von unbeschränkter Haftung auf eGmbH
1965 Verschmelzung der LBAG Kempen-Schmalbroich in die Spar- und Darlehenskasse St. Hubert
1975 St. Hubert: Umfirmierung in „Volksbank"
1976 Hüls: Namensänderung in „Raiffeisenbank"
1987 Neubau des Silos in Kempen (Industriering-Ost 34)
1988 Landwirtschaftliche Genossenschaft St. Tönis,
Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatzgenossenschaft Vorst,
Vereinigte - Waren - Genossenschaft Willich (VWG)
(hervorgegangen aus den Genossenschaften Willich, Schiefbahn und Osterath)
und die
Warenabteilung der R&V Bank Hüls St.Hubert
fusionieren zur Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Kempen-Willich

 

 

 

Die Geschichte der Vorgänger Genossenschaften

 

Geschichte der RWG Kempen-Willich
Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Kempen-Willich
1988 Landwirtschaftliche Genossenschaft St. Tönis,
Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatzgenossenschaft Vorst,
Vereinigte - Waren - Genossenschaft Willich (VWG)
(hervorgegangen aus den Genossenschaften Willich, Schiefbahn und Osterath)
und die
Warenabteilung der R&V Bank Hüls St.Hubert
fusionieren zur Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Kempen-Willich

RaiMa Wegberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RaiMa Heiligenhaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegberger molkereigebäude

1991 RWG Kempen / Willich übernimmt die Warenabteilung der Raiffeisenbank
Uerdingen / Fischeln (ehem. Spar- und Darlehenskasse Fischeln)
Neubau des Raiffeisen - Marktes Kempen
Großbrand im Getreidesilo Vorst
1992 Integration der Warenabteilung der Raiffeisenbank Uerdingen - Fischeln
1993 Eröffnung des Lagers Kempen (Neubau Raiffeisen-Markt und Baustoffabteilung)
1989 Übernahme der KKV Willich
1991 Integration der Sparte Kartoffeln in die Kartoffelzentrale Gelderland
1999 Fusion mit der MGW Jüchen - Wegberg e.G.
Namensänderung zu Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Rhein - Maas eG

 

Geschichte der RG Niederberg

Raiffeisen - Genossenschaft Niederberg eG

1892 Erste Eintragung ins Genossenschaftsregister:
Landwirtschaftliche Consumverein- und Verkaufsgenossenschaft zu Wülfrath
Gründung der landwirtschaftlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Heiligenhaus

RaiMa Heiligenhaus 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Wuelfrath

 

 

 

 

 

 

 

 

Wuelfrath Silos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

100_Jahre_Homberg.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1896 Umbenennung:
Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatzgenossenschaft Wülfrath eGmbH
1914 - 1918 1. Weltkrieg
1939 - 45 2. Weltkrieg Zerstörung genossenschaftlicher Einrichtungen
1950 Anschaffung einer Großdreschmaschine nebst Drahtballenpresse
1954 Anschaffung einer zweiten Großdreschmaschine
Silo - Neubau in Mettmann
(Kapazität 1000 To., in neun großen und sechs kleinen Zellen)
1955 Bau einer Großdämpfanlage für Kartoffeln in Mettmann mit finanzieller Beteiligung der Genossenschaft
1958 Bau eines Getreidesilos mit Trocknungsanlage (Fassungsvermögen ca. 1400 t) in Heiligenhaus
1965 Inbetriebnahme der großen Siloanlage an der Bahnhofstrasse in Heiligenhaus (Kapazität 300 to)
1971 Fusion mit der Landwirtschaftlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Wuppertal Elberfeld
1977 Fusion mit der Warengenossenschaft Neviges Velbert eG
Namensänderung: Warengenossenschaft Wülfrath - Velbert eG
1990 Fusion mit der landwirtschaftlichen Genossenschaft Niederberg eG in Mettmann
Umbenennung: Raiffeisen- Genossenschaft Niederberg eG
2002 Kooperationsvertrag mit der RWG Rhein - Maas
2003 Schießung der Lager Homberg, Mettmann und Langenberg
2004 Verkauf der Lager Homberg, Mettmann und Langenberg
2005 Fusion mit der RWG Rhein - Maas
Namensänderung zur Raiffeisen - Waren - Genossenschaft Rheinland eG